Zurück zur Übersicht der Verfahren

Suggestionshypnose

Bei diesem Verfahren werden in Hypnose Suggestionen direkt gegen ein Symptom oder Beschwerdebild in Absprache mit den Patienten und Klienten gegeben.

Das Ziel dabei:
Patienten und Klienten erhalten auf ihrem Weg zum angestrebten Ziel die gewünschte Unterstützung.
Kontraindikationen:
In solcher Weise gesetzte Suggestionen sollten nur in begründeten Ausnahmesituationen therapeutisch vertretbar gebraucht werden.

Notwendiger Hinweis: Bei diesem Verfahren bleiben die ursächlichen Faktoren oft unberührt und können im Unbewussten weiter wirken. Darin ist die Gefahr von Rückfällen oder Symptomverschiebungen begründet. Daher werden im Verständnis der "Deutsche(n) Gesellschaft für therapeutische Hypnose und Hypnoseforschung e.V." (GTH) solche Verfahren nur begrenzt empfohlen oder wenn zuvor bereits eine analytische Klärung erfolgt ist. Dies wird in einem gründlichen Vorgespräch zu erörtern und zu erläutern sein.

Zurück zur Übersicht der Verfahren